Du bist hier: Home » Posts tagged "Europa" (Page 2)

Warum ich f√ľr ein vereintes Europa bin

Kommentar Pro Europäische Union

Die Euro-Krise machte EU-Enthusiasten zu Euro-Skeptikern. Seit 2008 verlor die EU nach und nach ihr gutes Image. ‚ÄěMerkozy‚Äú wurde an den Pranger gestellt. Das Vertrauen war weg. Heute wird der Euro immer √∂fter nur als sinnlose Erfindung und die EU als ein politischer Reinfall dargestellt. Dabei gibt es gute Gr√ľnde, ein solches B√ľndnis beizubehalten. ...

Weiterlesen

Ratspräsidentschaft: Ein bisschen glänzen

Im sechsten Jahr der Krise Griechenlands

Griechenland hat die Ratspr√§sidentschaft in der Europ√§ischen Union √ľbernommen. Es ist schon das f√ľnfte Mal, doch diese steht unter einem schlechten Stern: Ausgerechnet das Land, was am tiefsten in der Krise steckt, hei√üt es aus dem Ausland. Einige forderten den Verzicht, andere erhoben gleichzeitig Vorw√ľrfe gegen die Arbeitsweise der Troika. Ein Zwischenbericht aus dem Land, wo es nur vordergr√ľndig bergauf ...

Weiterlesen

Unserdeutsch und andere Varianten

Bericht √ľber deutschsprachige Gemeinschaften weltweit

Das Deutsch eben nicht nur in Deutschland Amtssprache ist, sondern auch in √Ėsterreich und der Schweiz, ist bekannt. Doch wie sieht es eigentlich im Rest Europas und der Welt aus? Eine spannende Reise durch alle f√ľnf Kontinente gibt einen √úberblick √ľber Deutschsprechende weltweit. ...

Weiterlesen

Yes we can – T√ľrkei in die EU!

Warum die Beitrittsverhandlungen mehr Power brauchen

Der fr√ľhest m√∂gliche Beitrittstermin der T√ľrkei zur EU liegt nicht mehr in allzu weiter Ferne: Im Jahr 2015. Denn 2005 wurden die Verhandlungen aufgenommen, die 10 bis 15 Jahre sp√§ter zu einem Ende gebracht werden sollten. Doch was spricht daf√ľr und was dagegen? ...

Weiterlesen

Politiker im Europäischen Parlament

Ein Blick in das Herzst√ľck der EU

Die Europ√§ische Union ist momentan wieder in aller Munde, j√§hrt sich doch der Maastrichter Vertrag zum 20. Mal. Doch wie sieht es genau mit den Aufgaben aus? Das demokratische Herzst√ľck der Union ist das Europ√§ische Parlament. Was macht ein Pr√§sident dort? Wer bestimmt die Politik? Und wo treffen sich die Denker Europas? ...

Weiterlesen

Humanitäre Hilfe und die Europäische Union

Wer Gutes tun möchte, spendet - oder?

Ob f√ľr Hungersn√∂te oder Kriegsopfer, das Deutsche Rote Kreuz oder Brot f√ľr die Welt - humanit√§re Hilfe tr√§gt ein St√ľck dazu bei, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Das ist zumindest die g√§ngige Meinung. Die Wahrheit ist leider nicht immer so einfach: effektiv oder doch eher destruktiv? ...

Weiterlesen

Ich bin ein EU-B√ľrger. Oder?

Vielfalt und Sicherheit sp√ľren

Europa w√§chst zusammen und die Europ√§ische Union stetig an. Die EU ist ein aus 27 europ√§ischen L√§ndern bestehender Staatenverbund. Ihre Bev√∂lkerung umfasst √ľber eine halbe Milliarde Einwohner. Doch was bedeutet das eigentlich f√ľr eine einzelne Person? Was macht mich pers√∂nlich zu einem europ√§ischen B√ľrger? ...

Weiterlesen

DIE EU FEIERT GEBURTSTAG

Titelthema zum 20. Jahrestag des Maastrichter Vertrages am 7. Februar

1992 unterzeichneten die Mitgliedstaaten ein Dokument, das als Meilenstein in der Europ√§ischen Integration gilt. Mit dem Vertrag von Maastricht wurden aber auch grundlegende Bestimmungen der Europ√§ischen Gemeinschaft ver√§ndert und vertraglich festgehalten.¬†Was denken junge Amerikaner √ľber das alte Europa?¬†Diese Frage beantwortet¬†Carolin Schmitt.¬†Conrad Neumann¬†zeigt,¬†wie der Grenzschutz Frontex die alte Festung Europa sichert.¬†Christina Hubmann¬†stellt sich selbst die Frage,¬†was sie selbst eigentlich zum europ√§ischen B√ľrger¬†macht. Einer¬†kritischen Betrachtung der Humanit√§ren Hilfe der Europ√§ischen Union¬†nimmt sich¬†Janine Schulz¬†an.¬†Nina Nickoll¬†diskutiert¬†√ľber den EU-Beitritt der T√ľrkei. Schlie√ülich wirft¬†Denise Nestler¬†einen Blick¬†in¬†das demokratische Herzst√ľck der EU: Das Europ√§ische Parlament. ...

Weiterlesen

All you need is love?

Kommentar: Von Sozialstaat, Eurokrise und Obdachlosigkeit

Unser Sozialsystem fu√üt nicht auf edlen Werten, sondern basiert zu weiten Teilen auf Egoismus. Soziale Hilfe wird aus Eigennutz an den Staat weitergegeben. Das pr√§gt unseren Umgang mit Bed√ľrftigen - sei es ein obdachloser Zeitungsverk√§ufer oder ein bankrotter Mittelmeerstaat. ...

Weiterlesen

SOZIALE KRISENHERDE EUROPAS

Titelthema zu den sozialen Krisenherden Europas

Lea Kramer schreibt √ľber die allj√§hrlichen Neonazi-Ansammlungen im bayerischen Wunsiedel. Ronja Heintzsch berichtet von dem Krisenherd London. Einen Kommentar √ľber die Brands√§tze in der Hauptstadt Berlin hat Benjamin Eichler verfasst. Konrad Welzel berichtet aus Frankfurt von den "Occupy"-Protesten. Schlie√ülich hat Anna Franz eure Meinungen auf der Stra√üe gesucht. (Foto: Konrad Welzel) ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang