Du bist hier: Home » Gesellschaft » Menschen (Page 3)

Ich habe sie getötet!

So erlebte ein LokfĂŒhrer einen Suizid vor seinem Zug

Es war nur ein dumpfer Schlag. Es war nur ein kurzer Moment. Doch er verĂ€nderte mein Leben fĂŒr immer. Dieser Tag verfolgt mich in meinen TrĂ€umen. Er verfolgt mich beim FrĂŒhstĂŒck. Er verfolgt mich im Auto. Er verfolgt mich beim Einkaufen. Er verfolgt mich einfach ĂŒberall. An diesem Tag tötete ich eine junge Frau. ...

Weiterlesen

Ich habe Depressionen. Punkt

Hanna LĂŒth schreibt ĂŒber ihre Begleiterin - die Depression

Ich heiße Hanna, bin 33 Jahre alt und vor acht Wochen Mutter geworden. Und ich bin frisch verlobt. Ich liebe und ich werde geliebt. Ich bin glĂŒcklich. Das war nicht immer so und wird vielleicht auch nicht immer so sein. Vielleicht aber auch doch, das weiß ich nicht. Es gab Phasen, in denen ich Angst hatte. Große Angst vor dem Leben, vor Menschen und vor der Angst selbst. ...

Weiterlesen

Was essen Deutschlands Studenten?

Eine Beobachtung des ErnÀhrungsverhaltens unterschiedlichster Studenten

Klischees sind eine wirklich Ă€tzende Sache. Glaubt man Ihnen, ist jede Frau eine „Tussi“, jeder Mann ein „Macho“ und jeder Student ernĂ€hrt sich nur von Bier und TiefkĂŒhlpizza. Dem ist aber nicht so. Letzteres möchte ich im Angesicht des aktuellen Titelthemas "Lebensmittel fĂŒr die Welt" wiederlegen. ...

Weiterlesen

„Hilfe statt Strafe“ – Interview mit Suchthilfe Wien

Sonja Grubenhofer im GesprĂ€ch ĂŒber die Droge Cannabis

Wir alle suchen gerne den Rausch im Leben. Mit Drogen kommt es leicht zum Kick! Was aber heißt es von Drogen abhĂ€ngig zu sein? Die BeweggrĂŒnde sich zu berauschen, aber auch wieder damit aufzuhören können so unterschiedlich sein, wie die Menschen selbst. Wie Suchtberatende damit umgehen, erzĂ€hlt Sonja Grabenhofer von der Suchthilfe Wien. ...

Weiterlesen

Be free vegan!

Interview mit der Foodsharing-Aktivistin Free Vegan

Umweltzerstörung, Plastikstrudel im Ozean und Massentierhaltung! Wir alle haben schon einmal von den desaströsen AuswĂŒchsen unseres ĂŒbermĂ€ĂŸigen Konsums gehört. Doch wir tun viel zu wenig dafĂŒr, um den Missstand zu Ă€ndern. Deshalb erzĂ€hlt uns eine Foodsharing-Aktivistin, was sie tut, um uns alle wachzurĂŒtteln. ...

Weiterlesen

„Freund statt fremd“ – ein Besuch im Asylantenwohnheim

Reportage aus einem FlĂŒchtlingswohnheim im frĂ€nkischen Roßdach

Zum Himmel hoch jauchzend bis zu Tode betrĂŒbt: so fĂŒhlt sich ein Besuch im FlĂŒchtlingswohnheim an. Einerseits erlebt man Erfolgsgeschichten voll strahlender Augen und glĂŒcklichen Gesichtern. Auf der anderen Seite muss tiefster Schmerz, bitterste EnttĂ€uschung und große Angst erduldet werden. ...

Weiterlesen

Schwule und Lesben in die Ecke, bitte

Kommentar ĂŒber die vorgetĂ€uschte Freiheit fĂŒr Homosexuelle

Homesexuelle können auch in einem aufgeklĂ€rten Land wie Deutschland nach wie vor nicht frei leben. Da muss man gar kein Fußballer sein, um die Grenzen der eigenen persönlichen Entfaltung am eigenen Leib zu spĂŒren. ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang