Du bist hier: Home » Gesellschaft » Wenn die 30 näher rückt

Wenn die 30 näher rückt

Was eine Frau Anfang 20 noch erreichen will

Tick-tack, tick-tack – und wieder ist ein Jahr vorbei. Automatisch denkt man nach, was alles geschehen ist. „Du wirst es nicht glauben, ich habe mich gestern verlobt!“, „Ich gehe für ein Jahr nach Afrika!“. Toll, was die Freunde alles erleben, und man selbst? Unsere Autorin, Anfang 20, schildert in ihrem Kommentar, welche Wünsche sie bis zum  30. Geburtstag noch hat.

Anfang 20Eine gemütliche Runde mit den Mädels. Die zweite Flasche Sekt ist bereits geleert und man fängt langsam an, herum zu philosophieren. „Wisst ihr noch als wir klein waren? Ich wollte bis 25 verheiratet sein und in einem Haus wohnen! Nächstes Jahr werde ich schon 26 und bin immer noch Single.“

Tja, welche Frau kennt das nicht? Die Wunschvorstellungen im Kindesalter und der eiskalte Schlag der Realität. Die 30 ist für die Meisten so etwas wie eine magische Zahl. Der Beginn des Erwachsenseins. Allmählich fängt man an, die biologische Uhr ticken zu hören. Und schaut man sich in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis um, scheint jeder schon weiter und erfolgreicher zu sein, als man selbst. Man fängt unkontrolliert an, nachzudenken: „Was habe ich bisher erreicht? Wo möchte ich hin?“

Deshalb fangen viele Frauen schon mit Anfang 20 an, sich eine To-Do-Liste zu erarbeiten, damit man auch ja nichts Wichtiges im Leben verpasst und einen roten Faden hat, der einem Sicherheit bietet. Man muss hier jedoch, die verschiedenen Frauentypen berücksichtigen, die unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche haben:

Der Familienmensch
Diese Frauen haben nur ein großes Ziel – eine Familie. Meist wollen sie früh heiraten, nur einen Partner, an den sie sich für den Rest ihres Lebens binden. Hausbau? Haustierkauf? Kleiner Garten mit Pool und vielen, vielen Kindern? Dieses Ziel setzt sich rund die Hälfte aller Frauen bis zum 30. Geburtstag. Denn danach wäre man doch viel zu alt für Kinder, man will ja nicht wirken wie die Oma!

Die Karrierefrau
Dieser Typ sieht das ganz, ganz anders! Erfolg im Beruf, finanzielle Unabhängigkeiten, so oft wie möglich verreisen und viele verschiedene Menschen und Kulturen kennenlernen. Das steht ganz oben auf der Liste. Eine Familie haben? Schon, aber das kann man doch auch noch mit 40! Ebenfalls rund 50 Prozent aller Frauen möchten diese Ziele verfolgen.

Doch neben diesen doch aufrichtigen Träumen und Wünschen, gibt es auch kleinere Sachen, die sich viele Frauen vornehmen, bevor sie vorhaben „ernst und seriös“ zu werden. Hier ein paar Beispiele:

Man sollte mindestens einmal im Leben eine Extremsportart gemacht haben, sei es Fallschirmsprung oder Bungee springen, Wildwasser-Rafting, Motorrad, Quad oder Jetski fahren. Dabei seien keine Grenzen gesetzt.

Ebenfalls beim nächsten Punkt: einer krassen körperlichen Typveränderung. Es ist bekannt, dass Frauen, besonders auch nach einer Trennung, den Drang zu einer Veränderung haben. Egal ob Haarfarbe, Piercing, Tattoo oder einer anderen radikalen, physischen Veränderung. So etwas stärkt den Charakter und bietet meist unterhaltsamen Gesprächsstoff.

Einmal die Sau raus lassen
Genauso wie der Punkt, dass wir auch mal die unvernünftige Seite in uns wecken sollten. Sich in der Öffentlichkeit mal richtig zum Narren machen, zu einer Party gehen, die jeden Rahmen sprengt, einen Monat über seine eigenen Verhältnisse leben oder solange mit einer Achterbahn oder ähnlichem fahren, bis man nicht anders kann, als zu einer Toilette zu rennen.

Fast jede Frau möchte sich auch auf sexueller Ebene ausprobieren und experimentieren. Denn bevor man heiratet und sich festlegt, sollte man alles „mal mitgenommen haben“. Sexuelle Experimente, ein Tabledance-Bar- oder Bordellbesuch, Sex in der Öffentlichkeit oder ein wilder Festival- oder Konzertaufenthalt stehen auch auf vielen To-Do-Listen einer Frau Anfang 20. Klingt komisch – ist aber so!

Doch in einem Fall sind sich alle einig. Alle Frauen möchten so viel Zeit wie möglich mit ihren Freunden verbringen und die gemeinsamen Freiheiten genießen. Denn im Gegensatz zu unseren Müttern oder Großmüttern haben wir die Chance, unser Leben viel stärker so zu gestalten, wie wir es möchten!

Also Mädels, auch, wenn die 30 bei der einen oder anderen näher rückt, genießt euer Leben und tut das, was ihr euch vorgenommen habt! Das könnt ihr aber auch noch nach der „großen Drei“ machen, denn immerhin leben wir nur einmal. Ob alt oder jung.

(Text: Christin Hinze / Foto: Mariesol Fumy by jugendfotos.de)
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

Christin Hinze
Anzahl der Artikel : 11

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang