Du bist hier: Home » Sport » Von Bällen, Schnee und jeder Menge Schweiß

Von Bällen, Schnee und jeder Menge Schweiß

Rückblick des Sportressorts 2010

Neben den Großereignissen wie der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika und den Olympischen Spielen in Vancouver berichtete back view auch über die Eishockey-Weltmeisterschaft in Deutschland, befragte Skispringer und einen Olympiasieger im Interview, informierte über Handball, die Weltreiterspiele und eine erfolgreiche deutsche Formel-1-Saison.

Zu Beginn des Jahres stand der Wintersport auf dem Programm des Sportkalenders. Im Doppelinterview mit Miriam Keilbach erkannten Michael Uhrmann und Michael Neumayer, dass „Amman zwei Klassen besser war“ – zumindest in der vergangenen Saison. Im Februar 2010 fanden die „XXI. Olympischen Winterspiele“ im kanadischen Vancouver statt. Katrin Brunner führte diesbezüglich unter anderem ein Interview mit dem italienischen Skispringer Andrea Morassi („Ich wünschte damals, Turin wäre später gewesen“), Miriam Keilbach stellte die Volontärin Jessica Schick vor („Wie bei Cool Runnings“) und Diana Lutz schrieb eine Hommage an das Land Kanada („From far and wide – O Canada“). Im März stand der Olympiasieger in der Nordischen Kombination Rede und Antwort bei Katrin Brunner („Viele haben vier Jahre trainiert und nichts erreicht.“)

Das zweite sportliche Großereignis im vergangenen Jahr fand im Sommer in Südafrika statt. back view widmete der „Fußball-Weltmeisterschaft“ Anfang Juni Artikel zu Unterthemen wie dem deutschen Nationalstolz („Schwarz-Rot-Goldener Autokorso“ von Miriam Keilbach) und einem Guide zum Kap der Guten Hoffnung nahe Kapstadt („Die schönste Stadt am Ende der Welt“ von Stefanie Helbig).

Im Mai schließlich fand die Wintersportsaison ihren Endpunkt in der Eishockey-Weltmeisterschaft, die auf deutschem Eis stattfand. Tobias Wieland schrieb darüber, dass das Eröffnungsspiel in der Arena auf Schalke Dank der 77 803 Zuschauer in die Geschichtsbücher einging („Dänemarks Dynamit zündet wieder“). Im abschließenden Fazit bilanzierte Carolin Schmitt eine deutsche Überraschungsmannschaft und tschechische Gewinner („Germany on Ice – Heimvorteil genutzt“).

Natürlich war fußballerisch auch neben der Weltmeisterschaft in Südafrika einiges geboten. Im Bundesliga-Finale schrieb Sandra Schlechter über den deutschen Meister FC Bayern München und die abgestiegene Hauptstadtmannschaft Hertha BSC Berlin („Hoch und Tief in Berlin“). Zudem kommentierte Schlechter die Emotionen und Aggressionen im Fußballstadion („Friendly Fire“). Robert Reiche blickte auf die erfreuliche Champions League Saison des FC Bayern München zurück („Der FC Bayern München feiert trotz Niederlage“), die es nach langer Zeit mal wieder ins Finale geschafft hatten.

Einen Rückblick auf die Handball Bundesliga Saison und dem Doppelsieger THW Kiel, der erneut die Meisterschaft sowie die Champions League für sich entschied, stellte Carolin Schmitt zusammen („Und immer wieder der THW“). Außerdem begab sich Christina Hubmann auf für back view ungewohntes Terrain: Zu den Weltreiterspielen in Kentucky und dem Weltpferd „Moorland’s Totilas“ („Weltreiterspiele beginnen nicht wie erhofft“).

Zum Jahresende hat der deutsche Sebastian Vettel eindrucksvoll, emotional und überraschend die Formel-1-Krone gewonnen und eine aufregende Saison für sich entscheiden können. Michael Schumacher hatte Anfang 2010 zwar für viel Wirbel mit seinem Comeback gesorgt („Der, der im Mittelpunkt steht“ von Franziska Herr), auf der Strecke feierte er allerdings weniger Erfolge, als seinen Spaß am Rennfahren.
Im Fußball gab es noch eine viel diskutierte Entscheidung der FIFA mit der Vergabe der Weltmeisterschaften an Russland und Katar, welche Robert Reiche kommentierte („Seelenverkauf für Fortgeschrittene“). Während Jerome Kirschbaum über eine der letzten Traditionen im Fußball schrieb und wieso sich der FC Barcelona doch noch selbst verkaufte („Jeder ist käuflich“).

Im Jahr 2011 stehen zwar keine derartigen sportlichen Großereignisse wie eine Fußball-Weltmeisterschaft der Männer oder Olympische Spiele an, die als Straßenfeger ganz Deutschland bewegen werde. Dennoch wird es wieder sportliche Auseinandersetzungen geben, die begeistern werden. Ein besonderes Highlight wird die Frauen-Fußball-WM im Sommer in Deutschland sein. back view freut sich deshalb auf viele enge Entscheidungen und darauf, dass der Bessere gewinnen möge.

(Text: Konrad Welzel)
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

Konrad Welzel
Gründer und Chefredakteur von back view

Konrad hat back view am 06. April 2007 gegründet - damals noch in diesem sozialen Netzwerk StudiVZ. Mittlerweile tobt sich Konrad ganz gerne im Bereich Social Media aus und versteht Menschen ohne ein Facebook-Profil nicht - dafür ist er viel zu neugierig!!!

Anzahl der Artikel : 158

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang