Du bist hier: Home » Sport » Fußball » Videoakrobaten

Videoakrobaten

BVB gegen FCB – das deutsche Schagerspiel

Der Germanico verkommt zu einem Lazarettkick, oder etwa nicht? Hummels und Schmelzer fehlen dem BVB neben den Langzeitverletzten Gündogan, Pisczek und Subotic. Beim FCB hat es nun Ribery erwischt. Und dennoch gibt es kein anderes Thema derzeit. BVB vs. FCB – überall!

„Das können wir besser“ und „Denen zeigen wir mal, wie es geht“, so äußern sich die Bayernspieler in einem (Werbe-)Video des Sponsors MAN, bei dem Ribery den Ball aus einem fahrenden Bus gegen ein Straßenschild schießt. Von dort prallt der Ball in den Bus zurück, Goalie Manuel Neuer fängt ihn sicher.

Der Clip stellt eine sehr verspätete Replik auf eine ähnliche Akrobatikeinlage der Borussen dar. Bereits 2011 verdingten sich die BVB-Kicker als Schauspieler, Initiator des Videos war damals: MAN. Der Konzern ist sowohl Sponsor des FCB wie auch des BVB. Das wurde auch zum Champions-League-Finale genutzt, als gemeinsame Werbung geschaltet wurde.

Nun ist es pünktlich zum ersten Aufeinandertreffen der Giganten in dieser Bundesligasaison vorbei mit der Gemeinsamkeit. Das Video soll lustig, frech die Stimmung anheizen. Dabei hört man von den meisten Beteiligten nicht viel aus der Kategorie Verbalattacke. Selbst die obligatorischen Giftpfeile aus dem Süden der Republik sind derzeit irgendwo im Köcher verschwunden.

Mario Götze, der zur Saison aus Dortmund nach München kam, streichelt lieber, anstelle zu keifen. Hoeneß hat derzeit andere Dinge zu erledigen, auch Watzke zeigt sich seltsam stoisch. Klopp wachsen laut eigener Aussage ob der zahlreichen Verletzungen graue Haare. Und Guardiola, ja Guardiola…

Nachdem das letzte Aufeinandertreffen in der Liga (1:1) als Testlauf fürs CL-Finale hochgepusht wurde und jedes noch so kleine Detail vom Boulevard ausgeschlachtet wurde, herrscht diesmal Ebbe. Eventuell ist dieser Umstand auch der bajuwarischen Überlegenheit geschuldet. Die massive Verletzungsproblematik befeuert die Favoritenrolle des Rekordmeisters nochmals.

Und dennoch gilt: Wenn ein Team in Europa den FCB schlagen kann, dann wohl derzeit nur der BVB. Achja: Das Video ist natürlich gefaked, ein klarer Fall für Galileo Mystery. Es erinnert ein wenig an einen sensationellen Clip von Ronaldinho, bei dem dieser den Ball an die Latte schoss, wieder annahm, an die Latte schoss, wieder annahm undsoweiter…

Auch hier, klare Fälschung. Der wahre Coup war damals das Gerücht, dass Ronaldinho zwar Computerhilfe hatte, von den vier Treffern seien zwei jedoch tatsächlich so gefallen. So weit ist Ribery noch lange nicht!

(Text: Jerome Kirschbaum / Foto: Nicolai, flickr.com nach Creative Commons License)

Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

Über den Autor

Jerome Kirschbaum
Ressortleiter Sport

Jerome Kirschbaum schreibt am liebsten über Sport, wenn er denn nicht selbst auf einem Platz steht. Seit Oktober 2010 verdingt sich Jerome als Schreiberling für back view, neben den Leibesübungen widmet er sich sich auch politischen Themen. Im wahren Leben musste Jerome zahlreiche Semester auf Lehramt studieren, um dann schlussendlich doch etwas ganz anderes zu werden.

Anzahl der Artikel : 118

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang