Du bist hier: Home » Sport » Rücktritt vom Rücktritt?

Rücktritt vom Rücktritt?

In der NFL kursieren Gerüchte um ein Comeback von Brett Favre
Quaterback-Legende Brett Favre überlegt, in die amerikanische Profiliga im American Football (NFL) zurückzukehren – als aktiver Spieler. Eine Quelle aus dem Umfeld des 42-Jährigen berichtet, dass Favre Interesse an einem Comeback zeigt. Gehandelt wird die Legende bei den Chicago Bears, da Stamm-Quaterback Jay Cutler (Daumen-OP) auf unbestimmte Zeit ausfällt.


Im Januar diesen Jahres beendete Favre seine NFL-Karriere, nachdem er mit seinen Minnesota Vikings die Playoff-Plätze verpasste. Es ist eine Neverending Story. Brett Favre ist dafür bekannt, seine Meinung über ein mögliches Karriereende schnell zu ändern. Am 3. März 2008 verkündete Favre nach 15 Jahren aktiver Zeit bei den Green Bay Pakers, mit denen er unter anderem am Ende der Saison 1996 den Super Bowl XXXI gewann, seinen Rücktritt.

Die Geschichte wiederholt sich
Er musste nicht ganz freiwillig seinen Platz Aaron Rodgers überlassen. Favre jedoch kehrte zurück in die NFL. Im August 2008 unterschrieb er einen lukrativen Einjahresvertrag bei den New York Jets. Im Februar 2009 verkündete Favre wiederum sein Karriereende. Doch der 42-Jährige entschied sich wieder um. Die Minnesota Vikings boten ihn einen Zweijahresvertrag über maximal 25 Millionen US-Dollar an. Favre nahm das Angebot an und die NFL hatte einen ihrer Quaterback-Legenden wieder. Am 17. Januar 2011 verkündete Favre ein weiteres Mal seinen Rücktritt. Nun scheint sich die Geschichte zu wiederholen.

Sein möglicher dritter Comeback-Club sind die Chicago Bears, die dringend nach einer Quaterback-Ersatz für den verletzten Stamm-Quaterback Jay Cutler suchen. Wann der 28-jährige Cutler für die Bears wieder auf dem Platz stehen wird, ist ungewiss. Amerikanische Medien berichten übereinstimmend, dass Favre gesprächsbereit sei, falls die Verantwortlichen der Bears den Kontakt zu ihm suchen.

Ist Favre fit?
Laut diversen Berichten hielt sich Favre über die letzten Monate fit. Daheim in Mississippi trainiere er hart. Vieles spricht daher für ein mögliches Comeback von Favre, der wie kein anderer Quaterback Pässe für mehr Yards (71.838) und Touchdowns (508) an den Mann brachte. Zudem hält Favre den Rekord der meisten Spiele in Serie – 297. Schon im August gab es Gerüchte über ein mögliches Comeback von Favre. Die Houston Texans schienen damals Interesse an einer Verpflichtung zu haben.

Zu den aktuellen Gerüchten wollte sich keiner der Verantwortlichen der Bears äußern. „Wir konzentrieren uns auf die Spieler, die da sind“, heißt es von Lovie Smith, Coach der Bears. Eine Verpflichtung Favres würde jedoch Sinn machen, da die Bears um die Playoff-Tickets (sieben Siege, fünf Niederlagen) kämpfen. Zudem fällt mit Running-Back Matt Forte (Außenbandzerrung) ein weiterer wichtiger Spieler für zwei bis sechs Wochen aus. Jedoch wird auch Quaterback Donovan McNabb gehandelt, der erst kürzlich von den Minnsota Vikings freigestellt wurde. Das berichtet „CSNChicago.com“.

Jedoch zeigen sich die Spieler der Bears zu den Transfergerüchten um Favre und McNabb nicht begeistert. „Es wäre eine Zeitverschwendung, einen neuen Quaterback zu holen“, sagte Devin Hester in einem Radiointerview bei „ESPN“. Also doch kein Rücktritt vom Rücktritt?

(Text: Marlo Mintel)

 
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

Avatar
Anzahl der Artikel : 5

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang