Du bist hier: Home » Sport » Neulich in der Otto-Fleck-Schneise …

Neulich in der Otto-Fleck-Schneise …

anjedemverdammtenmontag – die Fußballglosse auch in der Sommerpause

Neulich in der Otto-Fleck-Schneise in Frankfurt. Es ist Sonntagabend. Jogi langweilt sich. Er sitzt auf Andy. Die Füße hat er auf Hansi gelegt, der auf allen Vieren als Tisch fungiert. Jogi schnappt sich die Fernbedienung und zappt. „Ah“, murmelt er. „Isch doch Zeit für’n Daadoood. Hoffendlich läufd heud der aus Konschdanz. Ich mag den Bezzel so. Der schaud immer so blöd wie der Kießling, wenn des neue Aufgebod bekanndgegebe werd.“ Ein wippendes Nicken vom DFB-Mobiliar.

Jogi schaltet auf ARD. „Was isch etz des? Olllllliiiiiii!“, schreit Jogi entsetzt. „Komm amol!“

Olli hetzt zu Jogi. Sein Lächeln hat er mit Loreal Garnier aufpoliert. „Was ist denn los?“, will er wissen.

Jogi zeigt auf den Fernseher: „Weisch du, warum do heud kei Daadoood läufd? Und wer isch der Düb, der immer sagd: ,I will Kanzler werden‘? Und wer isch der Kerl mit dem Baascheschnidd nebedro mit der Nadsionalkedde? Will der Bundesjogi werden?“

Nene“, beruhigt Olli seinen Boss. „Das ist die Angela und die Angela ist Kanzlerin. Du weißt doch. Die, die immer in die Kabine kommt und den Schweini sabbernd anstarrt!“ „Ah ja“, nickt Jogi. Fasziniert schaut er dem #TVDuell zu. Er hebt die Beine. „Hansi“, sagt Jogi. „Du hasch jeds an Sonderaufdrach. Gesch in Keller un baschdelsd mir au so a Schlandkette wie der do. Wenn die der hilfd, zwölf Joohr Bundeskanzler zu bleibe, kanns mir für nägschdes Jahr Brasilien au ned schaaden.“

(Text: Benjamin Hofmann / Zeichnung: Christina Koormann)

 
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

Avatar
Anzahl der Artikel : 9

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang