Du bist hier: Home » Specials » NEUER EXTREMISMUS IN EUROPA

NEUER EXTREMISMUS IN EUROPA

Im Titelthema blicken wir auf unterschiedliche Brennpunkte

Extremismus in Europa

Neue Parteien in EuropaSophie-Isabel Gunderlach schreibt über neue Parteien in Europa und blickt dabei nach Frankreich, Polen, Slowakei, Spanien und Griechenland:

In der ganzen EU das gleiche Bild: Sowohl am rechten als auch am linken Rand haben sich neue Parteien in Europa etabliert, die nicht Teil des bestehenden Parteienspektrums sind, sondern oftmals aus Ablehnung und Protest gegen die Altparteien oder den Staat entstanden sind. Wir werfen auf fünf Länder einen genaueren Blick.

Ungarn und Viktor OrbánÜber die viel kritisierte Flüchtlingspolitik von Viktor Orbán in Ungarn schreibt Sophie in einem zweiten Artikel:

Weinende Kinder, Chaos, Grenzzäune: Die schlimmen Bilder, die vor allem ab Mitte des letzten Jahres aus Ungarn zu uns gekommen sind, haben viele Menschen schockiert und empört. Unter dem nationalkonservativen Viktor Orbán fährt Ungarn eine der schärfsten Linien in der Flüchtlingspolitik.

Über Pegida und AfDStephan Raab geht dem Phänomen „Wir sind das Volk“ nach und sucht nach Ursachen für den Erfolg von PEGIDA und AfD:

Jeden Montag das gleiche Ritual. Einige tausend Menschen spazieren durch Dresden und skandieren: „Wir sind das Volk“. Doch wer sind „wir“, „das Volk“, in dessen Namen sie vorgeben zu sprechen.

Interview mit Südtiroler FreiheitChristoph Mitterhofer, Mitglied der Südtiroler Freiheit, erklärt Anna Luther seine Sicht auf Europa, Flüchtlinge und Identität:

Christoph Mitterhofer ist seit 2015 für die Südtiroler Freiheit im Gemeinderat von Meran, einer kleinen Stadt in Südtirol, tätig. Die ehemalig österreichische Provinz liegt im Norden Italiens und hat durch ihr Autonomiestatut die eigene Kultur bewahren können. Gerade Kultur ist dem 23-jährigen Bauer wichtig. Im Interview erzählt er über seinen Blickwinkel auf Flüchtlinge, Europa und Identität.

Niklas Welzel von der LinkenUnd schließlich spricht Anna im Interview mit Niklas Welzel, ein junges Mitglied der Linken, über Extremismus in Europa:

Niklas Welzel studiert an der Universität Wien Politikwissenschaft und Publizistik. Der 23-Jährige aus Bremen sieht in der aktuellen politischen Situation, die Gefahr von steigendem Rechtspopulismus ohne Solidarität. In den Studentenbewegungen der 1960er Jahre liegt in seinen Augen aber der Beweis, dass das Gemeinschaftsgefühl keine leere Floskel ist. Ein Mitglied der deutschen Linken im Interview über die Flüchtlingspolitik in Europa.

 

(Foto: Michael T. by jugendfotos.de)
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

back view

Das Magazin back view wurde am 6. April 2007 gegründet. Seit mehr als acht Jahren schreiben wir nun schon für euch und kommentieren euch die Welt. Danke für euer Interesse an unseren Artikeln. ;)

Anzahl der Artikel : 145

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang