Du bist hier: Home » Kultur » Musik & Theater » Hippies, Woodstock und der Rock’n’Roll

Hippies, Woodstock und der Rock’n’Roll

5 Tage, 5 Lieder

Die 1960er und 70er Jahre verbindet man wahrscheinlich sofort mit der Hippie-Bewegung und Woodstock. Musikalisch war diese Zeit wohl die Blütezeit des Rock’n’Rolls und lieferte einige Klassiker für die Ewigkeit. Grund genug für back view, euch in dieser Ausgabe von 5 Tage, 5 Lieder zu einer musikalischen Zeitreise in diese Epoche einzuladen.

Montag:
Den Anfang macht der Eröffnungskünstler des legendären Woodstock-Festivals Richie Havens. Dort spielte er so lange Zugaben, bis ihm die Songs ausgingen und er improvisieren musste. Genau in diese Kategorie gehört auch das Lied, in dem er auf einen alten Spiritual Klassiker immer wieder eine eigene Strophe um das Wort „Freedom“ wiederholte. Genau diese Improvisation sollte letztlich zum internationalen Hit werden und ihn weltweit bekannt machen.
Richie Havens: Freedom

Dienstag:
Die Supergroup Cream um Gitarrist Eric Clapton existierte zwar nur zwei Jahre, doch trotzdem entwickelten sie einen legendären Ruf und schrieben Hits, die noch bis heute relevant sind. Der bekannteste von diesen ist wahrscheinlich „Sunshine Of Your Love“ und das nicht ohne Grund. So hat es absolutes Ohrwurmpotenzial und wird daher auch noch heute in Claptons Soloprogramm eingebaut.
Cream: Sunshine Of Your Love

Mittwoch:
In dieser Epoche darf natürlich der Hauptact des Woodstock-Festivals Jimi Hendrix auf keinen Fall fehlen. Diese Legende wird noch heute von den meisten Gitarristen bewundert und treibt sie beim Versuch, seinen Stil nachzuahmen, in den Wahnsinn. „All Along The Watchtower“ ist dabei eines seiner absoluten Highlights und liefert euch genau die Portion gute Laune, die ihr nach einer anstrengenden ersten Wochenhälfte braucht.
Jimi Hendrix: All Along The Watchtower

Donnerstag:
Zum Song „Satisfaction“ muss man eigentlich nicht mehr viel sagen, handelt es sich bei ihm doch um eines der bekanntesten Rocklieder aller Zeiten. VH1 hat es sogar in seiner List der „Top 100 Greatest Rock Songs“ auf Nummer 1 gesetzt. Dies ist umso verwunderlicher, da die Frontmänner der Band eigentlich nicht planten „Satisfaction“ zu veröffentlichen, da es ihnen zu unfertig erschien. Aber genau dieser raue, nicht perfekte Sound macht den Charme dieses Klassikers aus.
Rolling Stones: (I Can’t Get No) Satisfaction

Freitag:
Auch Led Zepplin waren in dieser Epoche klar auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft und untermauerten mit einigen Hits eindrucksvoll ihren Ruf als eine der größten Rockbands aller Zeiten. Zu diesen Songs gehört auch „Ramble On“, das eines ihrer vielschichtigsten Lieder ist. Auf diese Weise lädt es zum Träumen ein und ist somit perfekt um nach einer anstrengenden Woche gemütlich auf einer Wiese oder im Freibad zu entspannen.
Led Zepplin: Ramble On

(Text: Maximilian Stenger)
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

Über den Autor

Maximilian Stenger
Anzahl der Artikel : 24

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang