Du bist hier: Home » Kultur » Film & Fernsehen » Flesh and Bone

Flesh and Bone

US-amerikanische Drama-Serie

Man sucht nach einer neuen Serie. Schaut sich zuerst einen Trailer an. Startet die erste Folge. Nach ein paar Minuten ist man so begeistert, dass man den Rest der Serie innerhalb weniger Tage aufsaugt. Dieses Gefühl löst die Serie Flesh and Bone aus. Die Serie fasziniert ab der ersten Minute und lässt dich bis zur letzten nicht mehr los.

Die US-amerikanische Drama-Serie Flesh and Bone aus dem Hause Starz erzählt die Geschichte von einer jungen talentierten Ballerina Claire, gespielt von Sarah Hay, die ein Teil der renommierten Ballettgruppe der Arabesque Photo Company in New York werden möchte. Dabei stellt sie schnell fest, dass diesen Traum noch viele andere Tänzer und Tänzerinnen haben und dabei über Leichen gehen würden. Claires Leben wird von enormen Leistungsdruck und Konkurrenzkampf geprägt und ausgerechnet jetzt holt sie der düstere Teil ihrer Vergangenheit, den sie vermeintlich abgeschlossen hat, wieder ein.

Hintergrundinfos zu Flesh and Bone

Flesh and Bone ist eine abgeschlossene Miniserie. Es gibt eine Staffel mit acht Folgen mit knapp 60 Minuten Dauer. Das Konzept der Serie kommt von Breaking Bad Schöpferin Moira Walley-Beckett, die außerdem das Skript aller acht Folgen schrieb. Regie führten Alik Sakharov, Adam Davidson, Joshua Marston, Nelson McCormik, David Michod, Sam Miller und Stefan Schwartz.

Hauptdarstellerin Sarah Hay ist eine professionell ausgebildete Balletttänzerin, die bereits eine Nebenrolle im Ballett-Drama Black Swan innehatte. Aktuell tanzt Sarah Hey als Halbsolistin an Semperoper in Dresden. Zum weiteren Cast der Serie gehören weitere professionelle Tänzer und Tänzerinnen, die bereits in verschiedenen Rollen auf der Bühne oder im Fernsehen zu sehen waren.

Die Choreographien der einzelnen Tanzsequenzen stammen Ethan Stiefel, der als Principal Dancer zum American Ballett Theatre gehört und selbst in Filmen wie der Center Stage Reihe mitgewirkt hat.

Mein Fazit

Flesh and Bone ist ein absoluter Geheimtipp für Serienliebhaber. Die düstere Stimmung und der Umgang mit Problemen des Profi-Balletts, wie Essstörungen, Leistungsdruck oder Konkurrenzkampf geben der Serie das besondere Etwas. Hauptdarstellerin Sarah Hey überzeugt in ihrer Rolle als zunächst schüchterne Ballerina, die sich den Weg an die Spitze hart erkämpfen muss, vollkommen. Die Handlung begeistert durch mehrere Plotwists und überraschenden Wendungen. Erst in der letzten Folge erfährt der Zuschauer das volle Ausmaß von Claires Vergangenheit. Flesh and Bone ist beinahe perfekt gelungen und ein Must-watch für jeden, egal ob tanzaffin oder nicht.

Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

Über den Autor

Anzahl der Artikel : 4

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang