Du bist hier: Home » Kultur » Darum liebe ich Comics

Darum liebe ich Comics

Kommentar f√ľr die Comic-Liebe

Comics sind besser als jegliche realit√§tsverseuchten politischen Magazine oder Zeitschriften. Seitdem ich mit 14 meinen ersten Comic bekommen habe, dreht sich in meinem Leben alles um diese ganz besondere Gattung der „Literatur“. Ich liebe diese Geschehnisse fern ab von realen Erfahrungen und M√∂glichkeiten.

Liebe zu ComicsW√§re mein Leben ein Comic, es w√§re so viel einfacher. Ich k√∂nnte die Naturgesetze au√üer Kraft setzen, ich m√ľsste mich nicht an alle gesellschaftlichen sowie politischen Regeln halten und ich w√ľrde alle Gedanken meiner Mitmenschen in einem wei√üen Kasten √ľber ihren K√∂pfen sehen. W√§re das nicht genial? W√§re das nicht ein klein wenig verlockend f√ľr uns alle?

Und genau deshalb liebe ich auch Comics. Ich mag es sehr, in diese Storys einzutauchen und Abstand zur Realit√§t zu gewinnen. Ich bin gro√üer Fan von Dingen, die nicht immer vollkommen realistisch ablaufen. Die Realit√§t ist doch schon eint√∂nig und erdr√ľckend genug. Da kommt so ein quietschbunter und verr√ľckter Comic gerade recht, um einfach mal auszubrechen. Um mit Idealen auf Kriegsfu√ü zu gehen!

Ich lese seit meinem 14. Lebensjahr jeden Comic, den ich in meine Finger bekomme. Wobei ich schon nicht mehr von lesen sondern von aufsaugen sprechen w√ľrde. Denn ich bin komplett in meiner eigenen Welt, wenn ich lese. Nicht ansprechbar f√ľr die Realit√§t. Nur so f√ľhle ich mich voll in die Bilder, Sprechblasen und Storys ein.

Normale B√ľcher oder Zeitschriften lese ich schon lange nicht mehr. Das ist mir alles zu √∂de und beklemmend. Vielleicht st√∂rt es mich aber auch einfach, dass es zu realistisch ist und ich damit meine Zeit nicht verschwenden mag. Denn wenn ich etwas √ľber das reale Geschehen auf dieser Welt erfahren will, schalte ich die Nachrichten an und gut ist. Meinen pers√∂nlichen Alltag verderbe ich mir auf keinen Fall mit irgendwelchen Romanen, Krimis oder gar politischen Magazinen.

Meine Welt sind und bleiben Comics. Nur dabei kann ich so wunderbar abschalten und entspannen. Und meine pers√∂nliche heilige St√§tte sind Comicl√§den. Stundenlang kann ich dort st√∂bern, anlesen und auch mit anderen diskutieren. Drei Stra√üen weiter in dem Comicladen arbeitet ein Typ, der mir sehr √§hnlich ist. Er lebt dieses Thema und lebt durch seinen Laden auch VON diesem Thema. Er wirkt f√ľr mich, als h√§tte er seit 1998 – als er seinen Comicladen er√∂ffnet hat – wirklich jeden einzelnen Band gelesen, der auf dieser Welt ver√∂ffentlicht wurde. Mit ihm kann ich die ganze Nacht √ľber manch einen Helden oder Storys diskutieren und philosophieren.

Wenn wir alle etwas offener gegen√ľber Comics w√§ren und nicht so sehr in Schubladen denken w√ľrden, k√∂nnten diese Erz√§hlweisen so manche Gehirne bereichern und kreativ befl√ľgeln.

Also geht raus, holt euch einen Comic nach eurer Wahl und taucht ein in meine Welt, um eure eigene ein St√ľck weit lebendiger zu machen!
Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

√úber den Autor

Avatar
Anzahl der Artikel : 13

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang