Du bist hier: Home » Politik (Page 35)

Weltrettung durch den G8-Gipfel

Ein Kommentar Pro G-8-Gipfel

Am Mittwoch startet endlich das langersehnte Gipfeltreffen in Heiligendamm. Staats- und Regierungschefs aus der G-8-Runde, aber auch Repräsentanten wichtiger Schwellenländer und der afrikanischen Staaten werden gemeinsam die Welt retten. In der heutigen globalisierten Gesellschaft und Politik wird es immer wichtiger, dass die reichen und mächtigen Staaten nicht nur egoistisch auf ihr eigenes Wohl aus sind. ...

Weiterlesen

Der G-8 Gipfel in Heiligendamm

Am Mittwoch startet die Hauptphase des G-8-Gipfels rund um Rostock

Über 100.000 Globalisierungsgegner und Demonstranten werden in dieser Woche erwartet. 16.000 Polizisten, 1.100 Bundeswehrsoldaten und die örtlichen Feuerwehren sind für die Sicherheit der Teilnehmer und der Zivilisten in und rund um Heiligendamm verantwortlich. Über 200 Organisationen wollen mit friedlichen Kundgebungen auf die Missstände, den Hunger auf der Welt und das ihrer Meinung nach „unnötige Pseudot ...

Weiterlesen

Erneute Eingriffe in die Versammlungsfreiheit

Mitten ins Gesicht landeten die Schläge der Schwulen- und Lesbengegner vor dem Moskauer Rathaus. Neben etwa 40 russischen homosexuellen Aktivisten kamen am Sonntag auch der Kölner Bundestagsabgeordneten Volker Beck, die Popband Right Said Fred und Abgeordnete des EU- und des italienischen Parlamentes zusammen. Ihr einziges Vorhaben, eine Petition für Versammlungsfreiheit für Schwule und Lesben einzureichen, ...

Weiterlesen

Putin`s Sehnsucht nach alten Männerfreundschaften

Senf der Woche

Unter Männern wäre der EU-Russland-Gipfel und die anschließende Pressekonferenz in Samara wohl deutlich kollegialer ausgefallen. Altkanzler Schröder hätte Putin als lupenreinen Demokraten bezeichnet und bei einer Cohiba-Zigarre hätte man sich über die zukünftigen Gasgeschäfte unterhalten. Doch mit Angela Merkel traf der russische Regierungschef auf eine scheinbar angriffslustige Frau, die ihm ungewöhnlich o ...

Weiterlesen

Afghan media attacked on all sides

KABUL, Afghanistan - Ajmal Nakshbandi was not the first Afghan journalist to die in this increasingly dangerous and corrupt country since the advent of civilian rule more than five years ago. But the young interpreter's gruesome beheading by Taliban insurgents in April - after the government negotiated a deal to release his Italian employer - struck a well of outrage in an Afghan public that feels whipsawed ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang