Du bist hier: Home » Kultur » Literatur (Page 4)

“Reckless” – eine wahrhaft grimmige Geschichte

Julias Kulturecke: "Reckless" von Cornelia Funke

Die Spindel, die Dornenhecke, der hundertjährige Schlaf - Motive, die bei jedem Kind manch fröhliche Assoziation hervorrufen. Nicht so bei Cornelia Funke. In ihrem neusten Roman bricht sie mit der Tradition. Der Prinz hängt tot in den Dornen, zur Prinzessin hat er es nie geschafft. Die Schöne liegt verwest in ihrem Turm, umringt von Knochen und Gebeinen. ...

Weiterlesen

Alles anderes als ein „Grimmbart”

Günter Grass liest aus „Grimms Wörter"

Der Literaturnobelpreisträger hatte geladen und zahllose Literaten, wahre und solche, die es gerne wären, waren seinem Ruf gefolgt. Anlass der abendlichen Lesung war Grimms neuestes Buch „Grimms Wörter", in dem er der deutschen Sprache huldigt. Nach „Beim Häuten der Zwiebel" und „Die Box" ist es das dritte autobiographische Werk von Günter Grass. ...

Weiterlesen

Skurrile Charaktere und geistreiche Dialoge

Julias Kulturecke: Buch-Kritik „Ewig Zweiter"

Knapp daneben ist auch vorbei. Auf Stephen McQueen passt dieser Satz wie die Faust aufs Auge. Der erfolglose Schauspieler ist die ewige Zweitbesetzung - in privater Hinsicht für seine Ex-Frau und in beruflicher Hinsicht für Englands neuen Bühnenstar Josh Harper, der kürzlich auch noch zum zwölft-sexiesten Mann der Welt gewählt wurde. ...

Weiterlesen

Untypischer und tiefsinniger Kriminalroman

Julias Kulturecke: "Weiße Nacht" von Åsa Larsson

Obwohl Bestseller-Autor Henning Mankell seine populäre Wallander-Reihe in diesem Jahr offiziell beendet hat, erlebt der schwedische Kriminalroman gerade eine neue Blütezeit. Neben Stieg Larsson, der mit seiner „Millenium"-Trilogie seit Monaten die vordersten Plätze der Bestsellerlisten belegt, taucht nun verstärkt der Name einer jungen Landsmännin auf: Åsa Larsson. ...

Weiterlesen

Weiß ist alles andere als eintönig

Ein Name, der Programm ist: weissbooks.w

Der junge Frankfurter Verlag weissbooks.w hebt sich mit puristischen schwarz-weißen Covern von der Verlagslandschaft ab und beweist damit, dass Mut zur Eigenwilligkeit zum Erfolg führen kann. Das lässt sich auch an vielen Preisen festmachen, die das Konzept des 2008 gegründeten Verlags bereits gewann. ...

Weiterlesen

“A long way gone”

Rezension einer bewegenden Geschichte über Kindersoldaten

Manche Reisen würde man lieber nicht antreten. Ishmael Beah erzählt auf beeindruckende Weise von seinen Erlebnissen zu Zeiten des Bürgerkrieges in seinem Heimatland Sierra Leone. Kriege fordern Opfer und am schlimmsten betroffen sind meist die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft: Kinder, Frauen, Alte und Schwache. ...

Weiterlesen

Wie Frauen ticken

Buchvorstellung

Um es vorab zu sagen: Ich habe nichts gegen Männer. Ich mag sie. Ich mag sie vor allem wenn sie für mich kochen, abwaschen, den Müll raus bringen oder die Tür aufhalten. Aber das kommt selten vor. Meistens erwarten sie selbiges von der Frau, die im Idealfall gut gelaunt und gerstenschlank im kleinen Schwarzen und auf hohen Hacken zwischen Haushalt, Job und Bett jongliert, dem Herrn der Schöpfung stets zu Di ...

Weiterlesen

Hyper-(Klischee)

Asiatische Betrachtungsweisen

Es ist ein Klischee: Der Asiate lebt für die Arbeit. Er steht sehr früh auf, trägt immer korrekte Kleidung und grüßt stets freundlich. Selbst am Wochenende widmet er sich der Firma. Sein Leben ist geprägt von einer Hektik, die er selbst mit stoischer Gutmütigkeit ignoriert. Immer weiter, den eigenen Weg bahnen durch die Herde der Leidensgenossen. ...

Weiterlesen

All das

Eine literarische Auseinandersetzung mit dem Leben

Es war in der zweiten Klasse, als ich und ein Freund den Plan hatten eine Rakete zu bauen. Es musste ein Tag gewesen sein wie heute. Ein Tag voller Sommer mit einer lauen Nacht. Ein Tag, an dem die Wiesen von den Bauer frisch gemäht worden waren und die Luft nach frischen Heu duftete. Nehmen wir an, es wäre der 5. Juli 1993 gewesen. ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang