Du bist hier: Home » Gesellschaft (Page 9)

Hotspots der Massenkleidung

Die Hochburgen der NĂ€hmaschinen per Klick auf der Weltkarte

Eine interaktive Karte beschreibt den Warentausch von Textilien und Bekleidung ĂŒber den Globus. Nach letzten Zahlen der Welthandelsorganisation aus dem Jahr 2013 wird mit Blick auf verschiedenen LĂ€ndern weltweit der Frage nachgegangen, wo die Hotspots der Massenkleidung zu finden sind. ...

Weiterlesen

Die Krawatte: TrÀgt man sie heute noch oder nicht?

Aufforderung zum „Outing“ - ein Kommentar

Man kennt es aus unzĂ€hligen Filmen und Serien. Ein Mann und eine Frau stehen sich gegenĂŒber und blicken sich tief in die Augen. Plötzlich greift die Frau den Mann an seiner Krawatte und zieht ihn zu sich ran, um ihn zu kĂŒssen. Klar, es ist abgedroschen und man hat es schon zu oft gesehen, aber kommt schon meine Damen, es hat seinen Reiz oder? Ich bin Fan von Krawatten. Und von MĂ€nnern, die diese tragen! ...

Weiterlesen

Warum ich „Contra Todesstrafe“ bin

Ein Kommentar von Ulrike Botha

Ich muss zugeben, dass ich noch vor ein paar Jahren fĂŒr die Todesstrafe bei schwerwiegenden Verbrechen, wie mehrfacher Mord, war. Warum? Naja, was man nicht will, dass man dir tut, das fĂŒge auch keinem anderen zu oder Auge um Auge, Zahn um Zahn. Der Gedanke, dass jemanden, der Leben genommen hat, noch auf dieser Erde weilen darf, war mir suspekt. Dies war jedoch meine Meinung, bevor ich beschloss, mich nĂ€he ...

Weiterlesen

Über den Sinn der Todesstrafe

Wer erbt das Recht der Wiedergutmachung? - ein Kommentar

Es wird mit dem Tod bestraft. Eine Strafe ist jedoch eine disziplinĂ€re Handlung mit dem Hintergrund, dass der/die Bestrafte sein/ihr Handeln ĂŒberdenkt und sich bestenfalls gesellschaftskonform verĂ€ndert. Also ist die Todesstrafe ein Sanktionswerkzeug der Gesellschaft. Und die Gesellschaft bildet sich aus Menschen selber Denkweise und gleichem Glaubens. ...

Weiterlesen

Pro Todesstrafe – subjektiv betrachtet ist das doch eine gute Sache!

Ist die Todesstrafe ein Zeugnis fĂŒr GleichgĂŒltigkeit und falsche Moral?

Ob unser Staat jedoch den Artikel 102 im Grundgesetz, im Anbetracht der momentanen gesellschaftlichen IdentitĂ€tskrise, Ă€ndern wird, naja? Jetzt, wo doch immer mehr Menschen mit islamischen Hintergrund in unser geliebtes Vaterland flĂŒchten. Todesstrafe ist fĂŒr die meisten kein Fremdwort. Nehmen sich die fundamentalen Islamisten doch schon durch ihren Koran das Recht zu töten heraus. Die mĂŒssen das sogar tun; ...

Weiterlesen

Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein!

Gastbeitrag ĂŒber den unschuldig zum Tode verurteilten Lancelot Armstrong

Im FrĂŒhjahr 2012 grĂŒndete Peter Koch mit einem Mitstreiter die Initiative "Hilfe fĂŒr Lancelot". Sie kĂ€mpfen bis heute fĂŒr die Freilassung des zum Tode Verurteilten Lancelot Armstrong. Und sie setzen sich fĂŒr die Abschaffung der Todesstrafe ein. In einem Gastbeitrag erzĂ€hlt uns Peter Koch von seinen Erfahrungen der letzten Jahre. ...

Weiterlesen

Der „demokratische“ Tod

Interview mit der Psychologin Simone Heine ĂŒber Suizid

In Deutschland haben laut Statistischem Bundesamt im Jahr 2013 10.076 Menschen Suizid begangen. Noch heute zĂ€hlt Selbsttötung zu einem Tabuthema in der Gesellschaft, obwohl es mehr als ein Prozent der jĂ€hrlichen Tode ausmacht. Im Interview erklĂ€rt die Leipziger Diplom-Psychologin Simone Heine, wie Angehörige und Freunde reagieren können, falls Menschen in ihrer NĂ€he Anzeichen fĂŒr eine GefĂ€hrdung zeigt. ...

Weiterlesen

Ich habe sie getötet!

So erlebte ein LokfĂŒhrer einen Suizid vor seinem Zug

Es war nur ein dumpfer Schlag. Es war nur ein kurzer Moment. Doch er verĂ€nderte mein Leben fĂŒr immer. Dieser Tag verfolgt mich in meinen TrĂ€umen. Er verfolgt mich beim FrĂŒhstĂŒck. Er verfolgt mich im Auto. Er verfolgt mich beim Einkaufen. Er verfolgt mich einfach ĂŒberall. An diesem Tag tötete ich eine junge Frau. ...

Weiterlesen

Ich habe Depressionen. Punkt

Hanna LĂŒth schreibt ĂŒber ihre Begleiterin - die Depression

Ich heiße Hanna, bin 33 Jahre alt und vor acht Wochen Mutter geworden. Und ich bin frisch verlobt. Ich liebe und ich werde geliebt. Ich bin glĂŒcklich. Das war nicht immer so und wird vielleicht auch nicht immer so sein. Vielleicht aber auch doch, das weiß ich nicht. Es gab Phasen, in denen ich Angst hatte. Große Angst vor dem Leben, vor Menschen und vor der Angst selbst. ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang