Du bist hier: Home » Gesellschaft (Page 42)

Das geschenkte zweite Leben

Organspende in Deutschland

Als Bart de Graaff starb, war er 35 Jahre alt. Er lebte seit seiner Jugend mit einer gespendeten Niere, die jedoch im Jahr 2002 abgestoßen wurde.Trotz seiner Krankheit hatte de Graaff einen niederlĂ€ndischen Fernsehsender gegrĂŒndet, den er „BartÂŽs News Network", abgekĂŒrzt BNN, nannte. Dessen Programm wurde fĂŒr seine oft provokanten Inhalte bekannt. Ein Format, das auch im Ausland auf großes Medienecho stieß, ...

Weiterlesen

ETDG-Teilnehmer-Geschichte

Ein Leben mit einer fremden Leber

19:25 min ĂŒber vier Kilometer - eine gute Leistung. Walter Wagels strahlt, er ist zufrieden. Heute ist er wieder so schnell wie frĂŒher, ja, eventuell sogar schneller. FrĂŒher, das war vor seiner Lebertransplantation. Der Diplom-Ingenieur der Nachrichtentechnik geht im Jahr 1994 zu einer Routineuntersuchung: Die Leberwerte sind schlecht, soviel erfĂ€hrt er. Und, dass es kein vorĂŒbergehender Zustand ist - auch ...

Weiterlesen

Was bringt mir ein Organspende-Ausweis?

Der Körper nach dem Tod

Seinen Körper nach dem Tod „ausschlachten" zu lassen ist wahrscheinlich fĂŒr die meisten eine eher befremdliche Vorstellung. Andere haben wiederum das gute GefĂŒhl, nach dem eigenen Ableben noch etwas fĂŒr andere Menschen tun zu können. Beide Positionen sind verstĂ€ndlich und es ist möglich, den jeweiligen Wunsch durch einen Organspende-Ausweis festzuhalten, egal ob man einer potentiellen Spende zustimmt oder s ...

Weiterlesen

Acht Jahre warten auf ein neues Leben

Der Problemfall Niereninsuffizienz

Wie menschlich die „Reichen und Schönen" in Wirklichkeit sind, merken wir ganz schnell, wenn es um die Gesundheit geht. Denn da schĂŒtzt auch der Promi-Faktor nicht. Eine Nierenkrankheit kann oft das Ende der Karriere bedeuten, wie bei Fußballer Ivan Klasnic (FC Nantes) und Ex-Formel-Eins-Fahrer Niki Lauda. Um lange Wartezeiten zu umgehen, wird die Lebendspende immer wichtiger. ...

Weiterlesen

Oh Gott – Du bist lesbisch?

Was es bedeutet in Deutschland seine homosexuellen GefĂŒhle einzugestehen

„Am Anfang bin ich davon gelaufen, weil diese GefĂŒhle fĂŒr eine Frau fĂŒr mich neu waren", erinnert sich Rebecca aus WĂŒrzburg. Heute steht sie zu ihren GefĂŒhlen und weiß auch mit ihrer HomosexualitĂ€t umzugehen. Wie schwer ein Couming Out auch in einer Gesellschaft wie Deutschland immer noch ist, erzĂ€hlen drei „Betroffene" aus ihrer eigenen Erfahrung. ...

Weiterlesen

HomosexualitĂ€t – eine sĂŒdliche Sitte?

Ein Blick auf die weltweite Entwicklungsgeschichte

HomosexualitĂ€t ist keine Erscheinungsform der Moderne, sie existiert nicht erst seit Elton Johns endgĂŒltigem Coming Out 1984 - und sie entstand auch nicht zusammen mit gesellschaftlichen Weiterentwicklungen und Befreiungsversuchen wie etwa dem Feminismus. Die Liebe oder sexuelle Akte unter gleichgeschlechtlichen Partnern ist Ă€lter als so manche Kultur dieser Erde und entwickelte sich ĂŒber Jahrtausende hinwe ...

Weiterlesen

Skandinavien – Vorreiter fĂŒr die Rechte Homosexueller

Eine LĂ€nderbeleuchtung in Bezug auf deren Rechte fĂŒr Homosexuelle

Skandinavien zĂ€hlt zu den liberalsten Staaten der Welt, was allgemeine Menschenrechte betrifft. Doch teilt man die Vorreiterschaft im Kampf fĂŒr die Gleichbehandlung Homosexueller mittlerweile unter anderem mit Belgien und den Niederlanden, die bereits gleichgeschlechtliche Ehen erlauben. Geht man ein paar Jahrzehnte zurĂŒck, kann man den Skandinaviern hier jedoch ohne weiteres ein Privileg zugestehen. ...

Weiterlesen

Schriller und lauter fĂŒr mehr „GayPower“

Jedes Jahr findet er um den 28. Juni - der Christopher Street Day

Kulturelles Ereignis, Gedenktag und Demonstrationstag zugleich. Schwule, Lesben und Transsexuelle stellen an diesem Tag ihr (Sexual)leben zur Schau und fordern die Gleichberechtigung fĂŒr Homosexuelle. Wie es einst vor 39 Jahren ihre VorgĂ€nger in New York taten, als sie sich gegen die Polizei wehrten und den ersten Homosexuellen-Aufstand auslösten. ...

Weiterlesen

HomosexualitĂ€t + Bibel – wie passt das zusammen?

"Du sollst nicht bei einem Mann liegen, wie bei einer Frau"

Die Frage nach der Einstellung des Christentums zur HomosexualitĂ€t hat in letzten Monaten viel Aufsehen erregt: Im Rahmen des "Christivals", einem christlichen Jugendfestival in Bremen, war ein Seminar geplant, das "Chance zur VerĂ€nderung" fĂŒr Homosexuelle anbot. Der grĂŒne Bundestagsabgeordnete Volker Beck - selbst homosexuell und ebenfalls Christ - bezeichnete das Seminar als "Scharlatanerie" und verwies a ...

Weiterlesen

Vom neuen LebensgefĂŒhl durch den Regenbogen

Symbole und Zeichen der Homosexuellen

Toleranz, VielfĂ€ltigkeit, Hoffnung und Sehnsucht - aber auch Mut, StĂ€rke und Zuversicht. Eigenschaften, die sich einer Gruppe Menschen unter uns zuordnen lassen, da sie diese zum Überleben gebraucht haben. Vereint sind jene Merkmale seit Jahren in einer Flagge: Der Regenbogenfahne. LĂ€ngst ist diese zum internationalen Symbol fĂŒr HomosexualitĂ€t geworden. ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang