Du bist hier: Home » Gesellschaft (Page 3)

Das Reisen als Trend

Ein Kommentar zum Ländersammeln

In den vergangenen f√ľnf Monaten war Martin in 40 L√§ndern. Wir treffen uns in Kenia und es ist eines der ersten Dinge, die ich √ľber ihn wei√ü. F√ľr ihn eine kleine Zwischenstation, immerhin sechs Wochen wird er in Nairobi sein. In manchen der 40 L√§ndern war er nur ein paar Stunden. ...

Weiterlesen

Die 10 besten Tweets von Donald Trump

Ein Auszug eines twitternden Präsidenten

Donald Trump hat schon immer gerne, viel und h√§ufig ohne gro√ü dar√ľber nachzudenken, getwittert. Das war vor seiner politischen Karriere so, w√§hrend des Wahlkampfes und auch w√§hrend seiner Pr√§sidentschaft. Allerdings haben seine geistigen Erg√ľsse heute viel mehr Bedeutung und auch Schlagkraft als noch vor zwei Jahren. Ein Blick auf 10 seiner besten Tweets. ...

Weiterlesen

‚ÄěKritik an Trump tut nicht weh‚Äú

Interview mit Trump-kritischen Wolfgang Niederhofer

Wolfgang Niederhofer war fr√ľher √ľberzeugter Linker des politischen Systems. Heute sympathisiert er mangels Alternativen mit rechten Parteien. Niederhofer st√∂√üt sich an fehlender Sachlichkeit in der Berichterstattung √ľber US-Pr√§sident Donald Trump. Im Interview analysiert der S√ľdtiroler Gesch√§ftsf√ľhrer des Reiseb√ľros Vai e Via die Politik Trumps und seine Beziehung zu den Medien. ...

Weiterlesen

Fernfreundschaft

Die kleine Schwester der Fernbeziehung

Das wird ein richtiges Abenteuer, haben sie gesagt. Du wirst so viel Spannendes erleben, davon waren alle √ľberzeugt. Du wirst so viele neue Freunde finden, meinte meine Mama kurz vor meiner Abreise. ...

Weiterlesen

Auf ein Glas Rotwein mit dem Blumenkind

Zwischen Fremd- und Selbstbild

Sie kennen sich schon aus ihrem Heimatort S√ľdtirol. Dick befreundet wurden sie aber erst, als sie beide f√ľrs Studium nach Wien zogen. Theresa Iris Bonell und Lorena Pircher beschreiben im Interview jemanden, den sie beide ziemlich gut zu kennen glauben, n√§mlich Theresa selbst. ...

Weiterlesen

Freunde dich damit ab

√úber die Gesellschaft der Freundschaft

‚ÄěWenn die Weltbev√∂lkerung weiter so w√§chst, gibt es bald nur noch Stehpl√§tze‚Äú, prognostizierte einmal der Journalist Hans Borgelt. Zwar lie√üe sich die gesamte Menschheit auf der Fl√§che der Stadt New York versammeln, doch wird es langsam immer enger. Bereits √ľber 7,5 Milliarden Menschen suchen ihren Platz in den immer dichter gedr√§ngten St√§dten und Netzwerken der globalen, digitalen Welt. Wo stehen wir heute ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang