Du bist hier: Home » Artikel verfasst von Miriam Keilbach (Page 2)
Miriam Keilbach
Miriam Keilbach
Redakteurin

Miriam war 2007 im Gründungsteam von backview.eu. Sie volontierte beim Weser-Kurier in Bremen und arbeitet seit 2012 als Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau. Ihre Themen: Menschen, Gesellschaft, Soziales, Skandinavien und Sport.

Anzahl der Artikel : 59

Die besten Frauenfilme

Eine persönliche Hitliste einer back view-Redakteurin

Wer Listen der besten Filme aller Zeiten durchschaut, findet dort nahezu ausschließlich Männerfilme. Zeit für back view einen Blick auf die besten Freundinnen- und Liebesfilme zu werfen - aus alten und aus jungen Tagen. ...

Weiterlesen

Bürger dieses Landes, informiert euch!

Kommentar PRO Wählen gehen

Stell dir vor, du lebst in Russland und du weißt schon bereits vorher, wie die Wahl ausgeht. Stell dir vor, du lebst als Frau in Saudi-Arabien und darfst erst ab 2015 und dann auch nur auf kommunaler Ebene wählen. Stell dir vor, du lebst in Ägypten und hast im Frühjahr 2011 Freunde verloren, als ihr für freie Wahlen demonstriert habt. ...

Weiterlesen

Die Frau, die Länder sammelt

Nina Sedano bereiste alle 193 Länder

Nina Sedano sammelt Papiertüten vom Beutel-Tee. Sie tauscht sie ein. „Nina Sedano. Ländersammlerin" steht auf der, die ihr Gegenüber erhält. „Die Leute können das bei Google eingeben, da findet man mich", sagt sie. Eine Reise durch alle 193 anerkannten Länder in rund 40 Jahren. ...

Weiterlesen

Die BILD im Laufe der Zeit

Wie hat sich der ehemalige Staatsfeind Nummer Eins gewandelt?

In den 1968ern Staatsfeind Nummer eins, verpöhnt nach den Enthüllungen durch Günther Wallraff - ist die BILD brav geworden? Den Sturz von Guttenberg konnte sie nicht verhindern, doch die journalistischen Methoden bleiben fragwürdig. ...

Weiterlesen

Du hast auf mich geschossen, aber ich lebe

Ein Protokoll bewegender Twitter-Nachrichten zum Fall Breivik

Fünf Tage schon darf Anders Behring Breivik reden. Darf und muss man die Opfer schützen, darf oder muss man die Verhandlung im Fernsehen übertragen? Norwegen diskutiert über den schlimmsten Mörder, den das Land hervor gebracht hat, während die Opfer ihre eigene Öffentlichkeit gefunden haben. ...

Weiterlesen

Es gibt auch schöne Erinnerungen von Utøya

Anders Behring Breivik vor Gericht

Heute beginnt der Prozess gegen den norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik. Acht Menschen starben, als seine Bombe im Regierungsviertel in Oslo explodierte, dann tötete er 69 überwiegend Jugendliche in einem Ferienlager. Die Opfer kämpfen noch immer mit Traumata. Wie Siri, die jede Nacht aufs Neue erschossen wird. ...

Weiterlesen

Wenn Spiegel, taz und Bild sich einig wären

Über die Macht der Medien

„Wer mit Bild im Aufzug nach oben fährt, der fährt auch mit ihr nach unten", hat Springer-Vorstand Mathias Döpfner einmal gesagt. Und genau das erlebt gerade Bundespräsident Christian Wulff. Aber hat die Bild-Zeitung - haben die Medien - tatsächlich so viel Macht? Braucht man zum Regieren, wie Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder einst sagte, nur Bild, BamS und die Glotze? Neuere Studien zeigen: Medien haben ...

Weiterlesen

Die Nervensägen des Jahres 2011

Eine persönliche Hitliste

Es gebe so einige Menschen, die man in der Liste „Nervensägen des Jahres" führen könnte, zum Beispiel die komplette FDP. Politisch gesehen hat das nur einer übertroffen: Karl-Theodor Freiherr von und zu Guttenberg. Aber es gab noch mehr Personen, die wir 2012 nicht unbedingt wiedersehen müssen, beispielsweise die Dschungelbewohner, Lothar Matthäus, Pietro Lombardi und Monica Lierhaus. ...

Weiterlesen

Mein Europa!

Kommentar: Warum Europa wichtig für uns ist

Für viele von uns ist Europa so selbstverständlich, dass wir uns über die positiven Auswirkungen eines europäischen Staatenbündnisses keine Gedanken mehr machen. Dabei hat ein gemeinsames Bündnis Europa revolutioniert. Es gibt seit 66 Jahren keinen Krieg mehr unter den Mitgliedstaaten, reisen geht überall und problemlos - und mit dem Euro ist auch Geldwechseln kein Thema mehr. ...

Weiterlesen

Der schwierigste Wahlkampf

Norwegens Kommunalwahlen nach dem 22. Juli

Er lächelt, er bekommt Rosen, schüttelt Hände und umarmt Landsleute. Norwegens Premierminister  Jens Stoltenberg hat nach den Anschlägen vom 22. Juli, bei denen Attentäter Anders Behring Breivik 77 Menschen tötete, allerhand zu tun. Die neue, wenn auch tragische Rolle steht ihm. Er ist beliebt wie nie zuvor, seine Partei erlebt vor den Kommunal- und Regionalwahlen am 12. September eine Sympathiewelle. ...

Weiterlesen

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang