Du bist hier: Home » Kultur » Film & Fernsehen » 10 besten Comic-Verfilmungen

10 besten Comic-Verfilmungen

Die erfolgreichsten Verfilmungen von Comics

Die Verfilmung von Comics ist durchaus beliebt bei den Filmemachern. Es gibt unzählige von ihnen, aber nicht immer entsprechen sie der Qualität und den Erwartungen der zu Grunde liegenden Comics. Hier gibt es eine Liste der 10 besten Comic-Verfilmungen seit 1988.

Platz 10:
Watchmen РDie Wächter
USA 2009

„Watchmen“ wurde bereits 1986/87 ver√∂ffentlich und von keinem geringeren als Comic-Legende Alan Moore geschrieben. Die Vorlage ist riesig, intelligent, philosophisch und optisch eine Herausforderung. So etwas auf das Kino zu √ľbertragen ist keine leichte Aufgabe. Doch Snyder schaffte dies 2009 mit Leichtigkeit. Nicht nur, dass die Optik wirklich herausragend war, sondern auch die Geschichte funktionierte, wenn auch einiges raus gelassen wurde.

Platz 9:
Iron Man
USA 2008

Mit der Fabrikation von Waffen im gro√üen Stil hat es Tony Stark (Robert Downey Jr.) zum milliardenschweren Gro√üindustriellen gebracht und gedenkt sich zur Ruhe zu setzen. Als ein Konkurrent ihn entf√ľhren l√§sst und den genialen Erfinder zwingt, eine zerst√∂rerische Allzweckwaffe zu entwickeln, trickst Stark seine Kidnapper aus: Er kreiert eine eiserne R√ľstung, die ihn unverwundbar macht. Dadurch entdeckt er eine globale Verschw√∂rung, die nur er aufhalten kann.

Platz 8:
Ghost World
USA 2001

Die Freundinnen Rebecca (Scarlett Johansoon) und Enid (Thora Birch) haben den Schulabschluss in der Tasche und sind von dem spie√üigen und langweiligen Leben um sich herum einfach nur genervt. Die meiste Zeit h√§ngen sie einfach nur rum und haben es sich zur Aufgabe gemacht, Nerds und Normalos zu peinigen. Als Enid aus Spa√ü auf eine Kontaktanzeige antwortet, lernt sie den seltsamen Au√üenseiter Seymour (Steve Buscemi) kennen, dessen gr√∂√üte Leidenschaft seine Sammlung alter Platten ist. Doch schon bald wird er ihr Leben ver√§ndern…

Platz 7:
Spider Man 2
USA 2004

F√ľr Peter Parker (Andrew Garfield) bedeutet das Leben: Stress. Neben der Bek√§mpfung von Kriminalit√§t und Zeit, die er mit seiner gro√üen Liebe Gwen (Emma Stone) verbringen will, kann sein High-School-Abschluss nicht schnell genug kommen. Peter erinnert sich an das Versprechen, welches er Gwens Vater gab: Um seine Liebe zu besch√ľtzen, muss er sich fern von ihr halten. Dieses Versprechen einzuhalten, ist f√ľr ihn jedoch unm√∂glich.

Platz 6:
Blau ist eine warme Farbe
Frankreich 2013

M√§dchen gehen mit Jungs aus — das stellt die 15-j√§hrige Ad√®le zun√§chst nicht in Frage. Doch das √§ndert sich schlagartig, als sie Emma trifft. Die K√ľnstlerin mit den blauen Haaren l√§sst sie ungeahnte Sehns√ľchte entdecken, bringt sie dazu sich selbst zu finden, als Frau und als Erwachsene.

Platz 5:
Sin City
USA 2005

Nachdem Cop Hartigan zum Schutz eines elfj√§hrigen Entf√ľhrungsopfers einen Senatorensohn entmannt und dabei schwer verletzt hat, wandert er f√ľr acht Jahre hinter Gitter. Wieder auf freiem Fu√ü sucht er den Unhold, um ihn f√ľr immer aus dem Verkehr zu ziehen. Auch der entstellte H√ľne Marv befindet sich auf einem Rachetrip, nachdem man eine Prostituierte in seinem Bett ermordet hat. Im dritten Plot geht es dem Ex von Kellnerin Shellie an den Kragen. Sein Tod bringt das fragile Gleichgewicht im S√ľndenpfuhl Sin City ins Wanken.

Platz 4:
Ghost In The Shell
Japan 1995

Scarlett Johansson ist in der Hauptrolle als ‚ÄöMajor‚Äė ein einzigartiger Hybrid aus Mensch und Cyborg und Anf√ľhrerin des Elitekommandos Sektion 9. Bei ihrem Kampf gegen die gef√§hrlichsten Kriminellen und Extremisten der Zukunft trifft die Sektion 9 auf einen neuen Gegner, dessen erkl√§rtes Ziel die komplette Zerst√∂rung der Cyber-Technologien von Hanka Robotic ist.

Platz 3:
Akira
1988 Japan

1988 gab es eine atomare Explosion in Tokio, die alles vernichtete und mit der der Dritte Weltkrieg begann. 30 Jahre später ist die Stadt als Neo-Tokyo wiederaufgebaut. In der futuristischen Stadt mit all ihren riesigen Wolkenkratzern hat sich wieder ein gewisser Wohlstand entwickelt, doch gibt es auch Banden und Gangs. In den Straßen kommt es immer wieder zu Studentenunruhen und Bombenanschlägen.

Platz 2:
Oldboy
2003 S√ľdkorea

Der Werbemanager Joe Doucett (Josh Brolin) wird entf√ľhrt und 20 Jahre lang in einem Raum als Geisel festgehalten. Er ist v√∂llig isoliert von der Au√üenwelt undhat nicht die geringste Ahnung, was das Motiv des Entf√ľhrers sein k√∂nnte. Genauso unerkl√§rlich ist f√ľr ihn dann auch seine Entlassung, die aus heiterem Himmel heraus zu erfolgen scheint. Wieder auf freiem Fu√ü m√∂chte Joe Rache und um jeden Preis herausfinden, wer sein Peiniger war und aus welchen Gr√ľnden er ihn 20 Jahre lang eingesperrt hat. W√§hrend seiner Ermittlungen muss er voller Best√ľrzung feststellen, dass er immer noch kein freier Mann ist, sondern weiterhin Gefangener eines Netzes, das aus nichts als Verschw√∂rungen besteht.

Platz 1:
The Dark Knight
2008 USA

In der Fortsetzung des Action-Hits „Batman Begins“ spielt Christian Bale wieder die Rolle des Batman, der nach wie vor gegen das B√∂se k√§mpft. Unterst√ľtzt von Lieutenant Jim Gordon und Staatsanwalt Harvey Dent setzt Batman sein Vorhaben fort, das organisierte Verbrechen in Gotham endg√ľltig zu zerschlagen. Doch das schlagkr√§ftige Dreiergespann sieht sich bald einem genialen, immer m√§chtiger werdenden Kriminellen gegen√ľbergestellt, der als Joker (Heath Ledger) bekannt ist: Er st√ľrzt Gotham in ein anarchisches Chaos und zwingt den Dunklen Ritter immer n√§her an die Grenze zwischen Gerechtigkeit und Rache.

Download PDF  Artikel drucken (PDF)

Schreibe einen neuen Kommentar

You must be logged in to post a comment.

√úber den Autor

Avatar
Anzahl der Artikel : 13

© back view e.V., 2007 - 2017

Scrolle zum Anfang